07.01.15 |

Jahreswechsel 2014/15

Chance7 blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück

 

Das Jahr 2014 stand ganz im Zeichen des Abschlusses der Planungsphase. Vor allem die Fertigstellung der Detailplanungen zum Siebengebirge nahm doch mehr Zeit in Anspruch als erwartet und führte auch dazu, dass Anpassungen auch in anderen Bereichen erforderlich wurden. So konnte der Pflege- und Entwicklungsplan PEPL für den Bereich des Rhein-Sieg-Kreis erst im Juni 2014 fertiggestellt und zur Prüfung an Bund und Land übersandt werden.

 

Bis in den Herbst hinein wurde in zahlreichen Gesprächen mit dem BfN, dem LANUV und vielen anderen Institutionen am PEPL gefeilt und die Feinjustierung vorgenommen. Schließlich gaben Bund und Land im Oktober grünes Licht, auch für die zwischenzeitlich von der Stadt Bonn eingereichten Unterlagen für die Bereiche Ennert und Pützchen-Kohlkaul.

 

Parallel zu diesem aufwändigen Abstimmungsprozess lief auch bereits die Erarbeitung des Förderantrages für die künftige Umsetzung, sodass bereits im Dezember ein abgestimmter und grundsätzlich zustimmungsreifer Förderantrag vorlag. Da aber die Förderung nur auf der Basis der künftigen neuen Förderrichtlinie zur Bundesförderung „chance.natur“ ausgesprochen werden konnte, musste deren Inkrafttreten abgewartet werden. Derzeit hoffen wir auf einen Projektstart zum 01. März 2015.

 

In der Zwischenzeit war das Projektbüro aber schon aktiv in Sachen Umsetzung und hat bereits für 2015 zahlreiche Maßnahmen geplant und viele Gespräche mit Grundeigentümern und Bewirtschaftern und den regionalen Akteuren geführt. Sobald die Bewilligung des „Projektes II“, wie die Umsetzungsphase dann heißen wird, ausgesprochen wird, sollen sich schnellstmöglich die Gremien konstituieren und erste Maßnahmen umgesetzt werden. Der Schwerpunkt der Umsetzung 2015 wird aber sicher im Herbst des Jahres liegen, wenn die Störungen für Fauna und Vegetation vertretbarer sind.  

 

Wir freuen uns auf einen baldigen Projektstart und hoffen, dass wir in den kommenden 10 Jahren mit Hilfe der Bürgerinnen und Bürger und vielen Akteure die gesteckten Ziele erreichen und Positives für Mensch und Natur in unserer Heimat bewirken können.

 

Ihr Projektteam von chance7