21.12.16 |

Neue Obstbäume für den Rhein-Sieg-Kreis

chance7 fördert Maßnahmen auf Streuobstwiesen

Mit Neupflanzungen ergänzte Obstwiese bei Stieldorferhohn

Vor Kurzem hat chance7 mit der Umsetzung von Maßnahmen im Bereich des Streuobstwiesenschutzes begonnen. Von Bad Honnef über Königswinter, Hennef und bis nach Windeck wurden in den letzten Wochen fast 100 hochstämmige Obstbäume alter Sorten gepflanzt. Auf Weideflächen wurden die Bäume auch mit entsprechenden Verbisschutz gegen Weidevieh versehen. Die Maßnahmen wurden nur zum Teil auf Flächen durchgeführt die chance7 durch Grundstückskauf erworben hat. Auf den meisten Flächen hatten sich die Eigentümer vertraglich dazu bereiterklärt Obstbäume pflanzen zu lassen. Diese müssen nun mindestens 30 Jahre lang erhalten werden. Für die Besitzer der Flächen war dies kein Problem, denn die Pflanzung eines Obstbaums ist immer eine Entscheidung für die nächsten Jahrzehnte. chance7 finanzierte die Maßnahmen komplett und lässt in den nächsten Jahren auch den Erziehungsschnitt von Fachunternehmen durchführen. Auch ein Erhaltungsschnitt an noch gesunden Altbäumen ist auf den Flächen geplant. Das Obst dürfen die Eigentümer selber ernten. Im Jahr 2017 wird chance7 gezielt an Streuobstwiesenbesitzer herantreten und über die Fördermöglichkeiten informieren. In Kombination mit der begonnenen Ausbildung von Obstbaumwarten und der Verbesserung von Vermarktungsmöglichkeiten für Streuobstprodukte erhofft sich chance7 dadurch einen Schub für den Erhalt der alten Obstwiesen in der Region.

An Obstbaumpflanzungen interessierte Grundstückseigentümer im chance7-Projektgebiet können sich zwecks Förderung bei dem zuständigen Mitarbeiter Herrn Ralf Badtke melden.