Maßnahmen im Bereich Fliessgewässer

 

Fliessgewässer sind gleichermaßen Landmarken und Leitlinien des Biotopverbundes.

Klicken um Bild zu vergrößern

Renaturierung von Fließgewässern


Vereinzelt sollen auch Abschnitte von Fließgewässern umgestaltet werden, um zum Beispiel die aufgrund starker Erosion entstandene Entkopplung des Gewässers von der Aue rückgängig zu machen und hierdurch Lebensräume schutzwürdiger Arten zu revitalisieren. Der Ersatz von Verrohrungen durch Brücken sowie die Aufweitung und naturnahe Gestaltung von Durchlässen dient insbesondere der Förderung der Steinkrebs- und Edelkrebspopulationen. Die Optimierung von Fließgewässern ist darüber hinaus Gegenstand flankierender Maßnahmen außerhalb des Projekte - etwa im Rahmen der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie.

Klicken um Bild zu vergrößern

Freistellung verbuschter Grünlandbänder

 

In mehreren Bachtälern wird durch Entfernung der Verbuschung ein durchgehendes Grünlandband geschaffen, in der Regel durch Rodung der Gehölze, Entfernung des Schnittgutes und Überführung der Flächen in ein Beweidungs- oder Mahdregime.