Apfelblüte
Streubstwiesen: Heimat, Landschaft und Biotop zugleich
Sortenvielfalt
Streuobstwiese im Morgendunst
Ausbildung der Obstbaumwarte
Obstbaumwartin in Aktion
Am Ende des Tages...
Obstbaumwarte nach dem Schnittkurs

 

Zahlreiche alte Streuobstwiesen prägen die Landschaft im Rhein-Sieg-Kreis. Sie stellen ein Stück Heimat und regionale Identität dar. Die geschmackliche Vielfalt und gesundheitliche Qualität der dortigen Obstsorten übersteigt die der Supermarktsorten bei Weitem. Jedoch ist das Wissen um die Pflege der Obstbäume weitgehend verlorengegangen. Viele Obstbäume sind überaltert, verfallen und es mangelt an Neupflanzungen. Diesem Trend möchte chance7 entgegenwirken. Chance7 bildet daher in Kooperation mit der Biologischen Station in Eitorf Obstbaumwarte/-innen aus. Diese bekommen in einer insgesamt 9-tägigen Ausbildung ein breitgefächertes Wissen über Streuobstwiesen vermittelt.

Inhalte der Ausbildung sind:

  • Pflanzung, Pflege und Schnitt von Obstbäumen
  • Ernteverfahren
  • Weiterverarbeitung und Vermarktung von Streuobst(produkten)
  • Erkennen von Krankheiten/Schädlingen und biologischer Pflanzenschutz
  • Ökologie der Streuobstwiesen
  • Sortenkunde
  • Veredelung/Pfropfen

Aufgabe der Obstbaumwarte soll es sein, ihr Wissen bei der Pflege und dem Erhalt von Obstwiesen anzuwenden und an Interessierte weiterzugeben. Auch die Vermarktung von Streuobstprodukten soll wieder aufgebaut und vorangebracht werden, denn die alten Sorten haben neben einer großen geschmacklichen Vielfalt auch viele andere Vorzuge. Z.B. können viele alte Sorten von Apfelallergikern gegessen werden und verfügen über mehr natürliche Inhaltsstoffe als die Standardware aus dem Supermarkt.

Im Jahr 2018/19 werden zunächst letztmalig zwei Kurse zur Ausbildung von Obstbaumwarten durchgeführt. Die Kurse sind bereits belegt.
Insgesamt werden dann insgesamt ca. 100 Obstbaumwarte/-innen über chance7 ausgebildet sein.

 

Am Sonntag, 21.10.2018 werden die Obstbaumwarte zusammen mit chance7 ein großes Obstwiesenfest durchführen. Ort der Veranstaltung wird die Baumschule Neuenfels in Königswinter-Uthweiler sein. Die vielfältigen Aktivitäten der Obstbaumwarte sollen hier gegenüber der interessierten Bevölkerung dargestellt werden. Geplant ist ein reichhaltiges Rahmenprogramm für Bürger/-innen und Familien. Interessierte erhalten z.B. Infos zur Pflege von Obstbäumen, alte Sorten werden als Frischobst und Bäume zum Verkauf angeboten, Bürger erhalten die Möglichkeit Saft aus ihren eigenen Äpfeln pressen und abfüllen zu lassen usw.. Weitere Infos hierzu unter den Rubiken "Obstwiesenfest" bzw. "Aktuelles" sowie auf der Internetseite www.natürlich-streuobst.de

Die Obstbaumwarte sind hierbei der Grundpfeiler aller weiteren von chance7 angedachten Aktivitäten im Bereich "In-Wert-Setzung von Streuobst".

Durch Beratung von interessierten Obstwiesenbesitzern, Aufbau neuer Vermarktungsmöglichkeiten für Streuobst(produkte), naturtouristischen Angebote wie Führungen, Saftpressaktionen für Kinder oder die Anlage von Sorten oder Streuobstwanderwegen soll dieses Themengebiet über die Projektlaufzeit von chance7 hinaus immer weiter entwickelt werden.

 

 

Nebenstehend ein paar Foto-Impressionen von Streuobstwiesen im Rhein-Sieg-Kreis und der Obstbaumwartausbildung:

 

 

Nach oben